Roßdorf / Rhön


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Roßdorfer Kutte

Tourismus

Geologisches Naturdenkmal

Roßdorfer Kutte

Die Roßdorfer Kutte ist ein Erdfall. An einer geologischen Störung, der so genannten Urnshäuser Störungszone, die sich von Roßdorf bis zum Werra- Kalirevier bei Merkers in NW-SO Richtung erstreckt, konnte Oberflächenwasser durch den Buntsandstein bis an die Salzlager des Zechsteins gelangen. Die Salzablagerungen wurden gelöst, es bildete sich ein Hohlraum. Dieser ist durch den überlagernden Buntsandstein zur Erdoberfläche durchgebrochen. Es entstand ein ovaler Erdfall von ca. 100m Länge und 80m Breite, der sich später mit Wasser füllte. Nach Messungen von W.Nickel ist die Roßdorfer Kutte 11-12m tief. Ähnliche Erdfallseen sind die Bernshäuser Kutte und der Schönsee, die ebenfalls durch Salzauslagerungen im Bereich der Urnshäuser Störungszone hervorgerufen wurden.

Homepage | Vorwort | Grußwort des Bürgermeisters | Aktuelles | Kindergarten | Grundschule | Historisches | Handwerk und Gewerbe | Tourismus | Vereine | Chronik | Links | Impressum | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü